RIKK - geht in die zweite Phase

Freitag, 20. Juli 2012

Die ARGE RIKK, bestehend aus dem Regionalmanagement, den beiden Leaderregionen Traunsteinregion und Vöckla-Ager sowie der RegionalCaritas Vöcklabruck-Gmunden setzt 2012 die erfolgreiche Arbeit der ersten Phase fort und bietet Unterstützungsangebote zur Weiterentwicklung der interkulturellen Kompetenzen der Region Vöcklabruck-Gmunden.

Neben den bisherigen Aktivitäten wird ein Kompetenzteam mit Personalverantwortlichen aus Unternehmen aufgebaut, außerdem gibt es neue Bildungsangebote im Maximilianhaus und es werden zwei gemeinsame Lehrgänge entwickelt. Auch die RIKK-Homepage ist ab sofort online unter: www.rikk.or.at. Interessierte KindergärtnerInnen, LehrerInnen, Personen aus der Jugendarbeit, MultiplikatorInnen, MitarbeiterInnen von Sozialeinrichtungen, engagierte Privatpersonen und Leute, die (z. B. in Pfarren, Gemeinden) im Integrations- und Migrationsbereich aktiv sind, finden dort regionale Termine und Veranstaltungshinweise, sowie Informationen und Alltägliches aus der Region Vöcklabruck-Gmunden zum Themenkreis „Interkulturelle Kompetenz“.

Mit Phase zwei ist auch eine personelle Neuerung verbunden: Mag.a Silke Fahrner vom Regionalmanagement hat die alleinige Projektleitung übernommen.