Pressekonferenz zu Studie von BOKU Wien

Dienstag, 26. Mai 2015

„Was hält junge Menschen in der Nationalpark Oö. Kalkalpen Region?“

Zu diesem Thema lud die Oö. Zukunftsakademie, Leader Region Nationalpark Oö. Kalkalpen und Regionalmanagement Oö GmbH am Freitag, 22. Mai 2015, zu einer Pressekonferenz in den Alten Pfarrhof nach Steinbach an der Steyr.

Die Nationalpark Oö. Kalkalpen Region setzt künftig einen Schwerpunkt im Bereich Lebensqualität und modernes Landleben. Der Fokus liegt dabei auf „junge Erwachsene“ als bedeutende Zielgruppe für die Zukunftsentwicklung. Die Abwanderung soll vermindert, die Rückkehr forciert und die Verbindung zu Abgewanderten erhalten bleiben.

Im Auftrag der Oö. Zukunftsakademie hat die Universität für Bodenkultur Wien eine Studie „Weggehen.Zurückkommen.Verbundenbleiben“ durchgeführt und ein aufschlussreiches Ergebnis präsentiert. So sind z. B. die wichtigsten Schlüsselfaktoren für die Wohnstandortwahl „Ausbildung“ und „Arbeit“. Die emotionale Heimatverbundenheit und Vorteile des Landlebens liegen für drei Viertel der Befragten in der Verbindung zu Eltern und Freunden, Kindheitserinnerungen, Überschaubarkeit, Zusammenhalt und Dorfgemeinschaft. Wohlfühlfaktoren wie „Lebensqualität“ und „emotionale Heimatverbundenheit“ können die Schlüsselfaktoren zwar nicht ersetzen, sie beeinflussen aber die Zufriedenheit mit der Wohnstandortwahl, schaffen Verbundenheit und kompensieren bis zu einem gewissen Maß etwaige Defizite der Wohnortgemeinde.

 

Weitere Informationen: sonja.hackl@rmooe.at