Kurztagung „PFLEGE ZUKUNFT“

Donnerstag, 16. Mai 2013

Innovative Gestaltungsspielräume und Handlungsfelder in Gemeinden – unter diesem Motto wurde am 2. Mai in der AK Braunau eine Kurztagung im Rahmen des INTERREG-Projektes „PFLEGE: Ein Arbeitsmarkt der Zukunft“ abgehalten.
Die Arbeiterkammer OÖ und das Regionalmanagement OÖ als Veranstalter/-innen, BH Dr. Georg Wojak und Bgm. Johannes Waidbacher konnten über 40 Teilnehmer/-innen begrüßen, die mit großem Interesse die Beiträge der Referent/-innen verfolgten.
Am Vormittag präsentierten Dr.in Anita Moser (Bildungswerk Salzburg) und Bgm. Fritz Amerhauser (St. Georgen bei Salzburg) ein Projekt der Gemeindeentwicklung Salzburg: „Altern in guter Gesellschaft“. Der Nachmittag wurde dem Schwerpunkt „Palliative Care“ gewidmet. Die Referent/-innen Sabine Feichtner MSc, Mag. Robert Hofwimmer, DGKS Claudia Rogl und Dr. Josef Hell (GF Anna Hospiz GmbH) gaben tiefgehende Einblicke in einen sehr sensiblen Bereich der Pflege und zeigten Handlungsfelder auf bzw. gaben Anregungen, wie eine würdevolle Kultur des Sterbens gestaltet und umgesetzt werden kann.
Sehr zufrieden war Regionalamanagerin Sabine Morocutti mit dem Ergebnis der Veranstaltung: „Ziel der Veranstaltung war, den Teilnehmer/-innen zu den Themen „Zu Hause älter werden“ und „Zu Hause sterben“ neue Impulse zu geben und Möglichkeiten der Umsetzung aufzuzeigen. Dies ist sehr gut gelungen.“
Nähere Informationen unter sabine.morocutti@rmooe.at

 

 

 

Bild (v. li. na. re.): MMag.a Heidemarie Staflinger (AK OÖ), Erika Rippatha diplômée (AK OÖ), Helene Skrabl (Steuerkreis), Sabine Morocutti (RM OÖ), Brigitte Pointner (SHV Braunau), Dr.in Dorothea Friemel (Inn-Salzach-Euregio Bayern), Sabine Feichtner MSc