Grenzüberschreitende Umweltbildung

Freitag, 9. Juni 2017

Verein Waldschule Böhmerwald freut sich auf grenzüberschreitende Projektarbeit

Mit Unterstützung des Regionalmanagements OÖ hat der Verein Waldschule Böhmerwald gemeinsam mit dem Projektpartner Jugendwaldheim im Nationalpark Bayerischer Wald das Projekt „Grenzüberschreitende Umweltbildung im oö-bayerischen Böhmerwald“ entwickelt und erfolgreich einen Förderantrag im Programm INTERREG Österreich-Bayern gestellt. Über die Genehmigung der EU-Fördermittel für die Ausarbeitung von neuen Umweltbildungs-Programmen und den Ausbau einer Workshop-Raumes in der Böhmerwaldschule in Ulrichsberg sind die Obfrau des Vereins, Bezirkshauptfrau Dr. Wilbirg Mitterlehner, und der Geschäftsführer der Böhmerwaldschule, Bezirksoberförster Ing. Rupert Fartacek, sehr erfreut. Sie bedankten sich im Rahmen einer Projektbesprechung in der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach ausdrücklich bei Claudia Auinger, Regionale Koordinierungsstelle beim Amt der oö. Landesregierung, und Brigitte Dieplinger, Regionalmanagerin für grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Nach Erledigung der notwendigen Formalitäten kann im Mai mit der Projektarbeit begonnen werden.

Weiter Informationen: brigitte.dieplinger@rmooe.at