Elektroauto für Essen auf Räder

Donnerstag, 16. Mai 2013

Seit Dienstag, 23. April 2013, wird in der Gemeinde Großraming das „Essen auf Räder“ mit einem Elektroauto zugestellt. Im Rahmen des Projekts „Elektromobilität für Kommunale- und Zustelldienste“ konnte das erste Auto im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Gemeinde Großraming und Energie AG übergeben werden. In einer kleinen offiziellen Feier überreichte Generaldirektor Dr. Leo Windtner den Schlüssel persönlich an Bgm. Leo Bürschner.
Dieses Projekt ist eine Maßnahme aus dem Leitbild Steyr-Land 2021 und wird vom Regionalmanagement OÖ begleitet. Insgesamt sind in der Region Steyr-Kirchdorf 6 Elektrofahrzeuge geplant, die restlichen Fahrzeuge werden an die Gemeinden bzw. das Rote Kreuz in den nächsten beiden Monaten übergeben. Ziel ist neben der Verringerung der CO2 Belastung die Praxistauglichkeit von Elektrofahrzeugen für den Einsatz täglich gleicher Fahrten bei unterschiedlichsten Bedingungen (Jahreszeiten, Gelände, Routenverlauf, Temperaturen) zu testen.
Die Entscheidung in Großraming fiel auf einen „Renault Kangoo“. Mit seinem 60 PS Elektroantrieb hat er eine Reichweite von 100 – 150 km. „Aufgetankt“ wird er bei der Ladebox, die von der Energie AG zur Verfügung gestellt wurde.
Bezahlt wird eine monatliche Leasingrate, nach vier Jahren kann das Fahrzeug zum Restwert angekauft werden. Das Elektroauto wird von Sponsoren unterstützt und von „klima:aktiv mobil“ gefördert.

Weitere Infos: alois.aigner@rmooe.at