Eigene Potentiale entdecken

Mittwoch, 11. Mai 2016

Welche Werte sind mir wichtig? Welche Haltung vertrete ich nach außen? Wo stecken meine eigenen Potentiale? – Anfang Mai fand im Seyrhof in Gutau das Modul 4 des 1. GE(c)KO-Lehrgangs „GEstaltungsKOmpetenzen für Engagierte“ in der Region Mühlviertel statt. Dabei setzten sich die TeilnehmerInnen mit den eigenen Potentialen auseinander und legten diese auf ihr persönliches Projekt um. Referentin Sylvia Brenzel unterstützte durch vielfältige Übungen das Bewusstmachen der eigenen Werte und Talente. Das Quellenprinzip nach Peter Koenig wurde intensiv diskutiert und half den MühlviertlerInnen sich verschiedener Rollen im eigenen Projekt bewusst zu werden, ihre Rolle im Projekt zu finden und gegenüber weiteren Rollen abzugrenzen. Zum Abschluss wurden Tipps zum Aufbau einer Teamkultur erarbeitet, welche als Hilfestellung in den eigenen Projekten eingesetzt werden können. Während des gesamten Moduls stellten einige TeilnehmerInnen selbsthergestellte Produkte auf einem eigenen GEcKO-Marktplatz aus, die von den anderen TeilnehmerInnen getauscht oder erworben werden konnten.

Geleitet und moderiert wurde das Modul 3 von der RMOÖ/Regionalmanagerin Maria Hochholzer und Lehrgangsleiterin Bettina Hellein.

Weitere Informationen: maria.hochholzer@rmooe.at

Bild Beitrag 1: Motivation und Beweggründe für das eigene Projekt spüren (Fotocredit: RMOÖ)