Dialogforum "Gut und nah versorgt"

Montag, 4. September 2017

Beim "Dialogforum" des Forum Wels-Eferding am 28. September werden in Bachmanning vorbildhafte Beispiele präsentiert und die Möglichkeit zum intensiven Austausch mit den Projektbetreibern ermöglicht.
Wie wichtig eine funktionierende Nahversorgung für eine Gemeinde ist, zeigt sich oftmals erst, wenn das letzte Gasthaus oder das letzte „Gschäft“ im Ort seine Türen schließt. Nahversorger übernehmen neben ihren wirtschaftlichen Aufgaben auch eine wichtige soziale Funktion als Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft. Verschwinden sie aus den Orten, hat dies dauerhaft negative Auswirkungen auf die gesamte Gemeinde. In Oberösterreich haben in den letzten Jahren eine Reihe von Initiativen neue Beteiligungsmodelle zur Sicherung des Fortbestands der lokalen Nahversorgung entwickelt. Meist beteiligen sich dabei die Bürger/innen zum Beispiel im Rahmen von Agenda 21 Projekten als Ideengeber, ProjektMITentwickler, manchmal sogar als Investoren. Bei "Dialogforum" des Forum Wels-Eferding am 28. September in Bachmanning werden vorbildhafte Beispiele präsentiert und die Möglichkeit zum intensiven Austausch mit den Projektbetreibern ermöglicht.

Vorgestellt werden die Projekte Kaufhaus „BRAVO“ aus Bachmanning (Nahversorger/Lebensmittel auf Vereinsbasis) sowie die Agenda 21 Projekte „s’Gschäft“ in Eidenberg und Projekt „Gasthaus Eidenbergers“ (Nahversorger/ Gasthaus mit Bürgerbeteiligung) sowie weitere innovative Ansätze der örtlichen Nahversorgung.

Aus organisatorischen Gründen wird um  VERBINDLICHE Anmeldung unter ulrike.grubhofer@rmooe.at bis Montag, 25. September 2017 gebeten.

Weitere Informationen: johannes.meinhart@rmooe.at

Fotoquelle: Verein BRAVO