Aufbau einer Fairtrade-Vernetzung

Freitag, 15. April 2016

In der 1. Fairtrade-Region Oberösterreichs „Lebensraum Donau Ameisberg“ wird die regionale Vernetzung als Schwerpunkt im Jahr 2016 gesehen.

Mitte März lud der Verein „Lebensraum Donau Ameisberg“ (Agenda 21-Gemeindenetzwerk aus 8 Gemeinden) in Hofkirchen im Mühlkreis ca. 40 ehrenamtliche Fairtrade-MitarbeiterInnen aus der Region ein. Während in einigen Gemeinden in dieser Region das Thema „Fairtrade“ nicht mehr wegzudenken ist, stehen andere noch ganz am Anfang. Ziel dieses Treffens war der Aufbau einer regionalen Zusammenarbeit. Das gegenseitige Kennenlernen, die ersten Vorstellungen einer gemeinsamen Vernetzung sowie die erste konkrete Anknüpfungspunkte standen dabei im Vordergrund. Im Jahr 2016 wird es ein bis zwei große Fairtrade-Veranstaltungen in der Region geben, diese sollen als Green Event gestaltet werden. Das Thema „Fairtrade“ soll dadurch stärker in der Region verankert und bekannt gemacht werden. Moderiert und begleitet wurde dieser Abend von Regionalmanagerin Maria Hochholzer.

Weitere Informationen: maria.hochholzer@rmooe.at

Bild Beitrag 1: Regionale Vernetzung ist für 1. Fairtrade-Region in OÖ ganz wichtig

Fotocredit: Verein Donau Ameisberg