Arbeitsgruppe Willkommenskultur OÖ

Donnerstag, 14. Juli 2016

Welche Aktivitäten werden im Projekt „Willkommensprojekt OÖ – ein Beitrag zur Standortsicherung in Wels-Eferding“ mit regionalen AkteurInnen umgesetzt? Was ist noch bis Jahresende geplant? Diese Fragen wurden mit der Regionalen Arbeitsgruppe am 5. Juli 2016 besprochen. Diese Arbeitsgruppe besteht aus VertreterInnen der Gemeinden und Bezirke, der Bezirkshauptmannschaften, der Arbeiter- und Wirtschaftskammer, des Arbeitsmarktservices, der Leader-Regionen, der Business Upper Austria und der regionalen Kompetenzzentren für Integration. Sie trifft sich regelmäßig, um sich in der Region bestmöglich abzustimmen. Sabine Morocutti und Renate Fuxjäger von der RMOÖ stellten die nächsten Schritte vor: Eine regionale Plattform zu „Betrieben und Qualifikation“ ist ebenso geplant wie Patensysteme für Zuwanderer. Der Wissensaustausch zwischen GemeindemitarbeiterInnen über den Umgang mit Zu- und Rückwanderern soll intensiviert werden. Zurzeit wird für die Region eine Servicebroschüre mit den wichtigsten Informationen und Ansprechstellen zu unterschiedlichen Bereichen wie Administration und Wohnen etc. erarbeitet, wobei GemeindevertreterInnen im Rahmen eines Workshops dankenswerterweise Zeit und Know-How zur Verfügung stellten. Für einzelne Gemeinden und Betriebe wird in Kürze der Willkommens-Check angeboten, mit dem die Stärken und Schwächen aufgezeigt und konkrete Verbesserungen vorgeschlagen werden.

Weitere Informationen: renate.fuxjaeger@rmooe.at

 

 

Gruppenfoto von links nach rechts: Manfred Rumzucker (BizUp), Bezirkshauptmann Josef Gruber (BH Wels-Land), Susanne Kreinecker (Regionalentwicklungsverband Regef Eferding), Manfred Zilian (BizUp), Maria Aumayr (BH Eferding), Sabine Morocutti (RMOÖ), Manfred Spiesberger (WKO Wels), Renate Fuxjäger (RMOÖ), Othmar Kraml (AMS Wels)

Fotocredit: RMOÖ GmbH